Installationsanleitung

1 Hinweise
2 Gerät bestimmen
3 Kostenlose Testdatei
4 Blitzerdaten installieren
5 Blitzerdaten aktualisieren
6 Blitzerdaten löschen
7 Häufig gestellte Fragen

 

Hallo.

Haben Sie Fotos, Anmerkungen, Ergänzungen oder Verbesserungsvorschläge für diese Anleitung?
Wenn ja, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns helfen, damit diese Anleitung für alle Nissan-Fahrer:innen aktuell bleibt. Senden Sie uns gern Ihre Hinweise, Fotos und Screenshots, die wir in die Anleitung aufnehmen sollen. Senden Sie uns eine E-Mail an info@scdb.info. Vielen Dank.

 

1 Hinweise

    Die Installation kann nur mit einem Windows Computer durchgeführt werden.
    Die Blitzerdaten können nicht mit einem Mac Computer installiert werden.
    Denn ein Mac Computer schreibt zusätzliche Dateien auf den USB-Stick, die vom Nissan Connect nicht gelesen werden können.

    Die Anzeige/Warnung erfolgt auch ohne aktive Zielführung (ca. 250 Meter vorher). Wenn die Karte im Vordergrund ist, werden die Blitzer durch Symbole (kleine Kamera) angezeigt. Wenn die Karte im Hintergrund ist, erscheint bei manchen Geräten ein Pop-up*, welches die Blitzer-ID und die zulässige Geschwindigkeit anzeigt (*abhängig von der Softwareversion).

    Durch die Installation dieser neuen Sonderziel-Daten werden eigene (selbst installierten) Sonderziele von einer vorangegangenen Installation überschrieben. Die ab Werk vorinstallierten POIs (Restaurants, Tankstellen, usw.) werden nicht gelöscht, sondern nur die selbst geladenen.

    Sollte bei der Installation eine Fehlermeldung erscheinen oder das System abstürzen, laden Sie die Blitzerdatenbank erneut herunter und grenzen Sie die Anzahl der Länder ein. Es liegen Hinweise vor, dass die MapVersion sd2-CONNECT_2012_EUR v3 nur eine begrenzte Anzahl an POIs aufnehmen kann.

 

2 Gerät bestimmen

    Bestimmen Sie zunächst Ihr Gerät, um sicher zu sein, dass Ihr Gerät POI-Daten installieren kann!

    In diesen Geräten können Blitzerdaten installiert werden:
    Nissan Connect 1.5
    Nissan Connect 2
    Nissan Connect 3

    In diesen Geräten können keine Blitzerdaten installiert werden:
    Nissan Connect 1.0
    Nissan Connect 3 (MJ2019)
    Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie die Geräte unterscheiden können.

    Die Geräte Nissan Connect 1.0 und Nissan Connect 1.5 sehen sich sehr ähnlich. Sie können mittels der Geräte-ID bestimmen, um welches Gerät es sich genau handelt. Schalten Sie das Nissan Connect ein und gehen Sie zum Menü Einstellungen > Navigation > Sonderziel-Einstellungen.

     

    Blättern Sie im Menü Sonderziel-Einstellungen bis zum Ende der Liste und drücken Sie auf die Schaltfläche Geräte-Information.

     

    Nur wenn eine Geräte-ID auf dem Bildschirm angezeigt wird, besitzen Sie ein Nissan Connect 1.5 und können unsere Blitzerdatenbank installieren. Geräte ohne Geräte-ID (Nissan Connect 1.0) sind nicht kompatibel.

    Nissan bezieht die Geräte von verschiedenen Herstellern (laut Aussagen von Nissan Deutschland äußerlich nicht zu unterscheiden). Bei manchen Geräten wird die Anzeige der Blitzerdaten in einigen Ländern (Deutschland, Schweiz, Frankreich) blockiert. Schauen Sie bitte in Ihrem Nissan Connect nach der installierten Firmware Version und senden Sie uns gern Ihre Versionsnummer und ein kurzes Feedback, ob die Blitzer in Ihrem Navi angezeigt werden.

    In dem folgenden Nissan Connect 3 können Sie Blitzerdaten installieren. Achten Sie auf diese Merkmale:
    - Im rechten Drehregler steht das Wort ENTER.
    - Neben dem CD-Fach ist das SD-Logo zu sehen.
    - Die Taste CAMERA befindet sich links vom Bildschirm.

    In dem folgenden Nissan Connect 3 (MJ2019) können Sie keine Blitzerdaten installieren. Achten Sie auf diese Merkmale:
    - Im rechten Drehregler steht das Wort OK.
    - Neben dem CD-Fach ist kein SD-Logo zu sehen.
    - Die Taste CAMERA befindet sich rechts vom Bildschirm.

 

3 Kostenlose Testdatei

    Mit der kostenlosen Testdatei können Sie prüfen, ob Blitzer in Ihrem Navigationsgerät installiert werden können.
    Installieren Sie die Testdatei wie in dieser Anleitung beschrieben.
    Die Testdatei enthält einen alten Datenbestand aus 2016 für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Sie ist geeignet, um die Installation vorab durchzuspielen.

    Jetzt Testdatei herunterladen

    Testen Sie die Installation vor dem Kauf. Nach dem Herunterladen der vollständigen Datenbank ist eine Rückzahlung ausgeschlossen.

 

4 Blitzerdaten installieren

  1. Auf unserer Produktseite für Nissan Connect können Sie stationäre Blitzerdaten herunterladen.
    Klicken Sie Herunterladen.

  2. Wählen Sie im Schritt 1 alle gewünschten Länder.
    Nutzen Sie links die Vorauswahl oder wählen Sie rechts die gewünschten Länder selbst.
    Halten Sie dazu die STRG-Taste auf Ihrer Tastatur gedrückt, um mehrere Länder auszuwählen.

  3. Unter Schritt 2 gibt es nur eine Auswahl.
    Die Blitzerdatenbank wird als 1 Datei heruntergeladen.
    In Nissan Connect Geräten können keine eigenen Symbole installiert werden.

  4. Drücken Sie in Schritt 3 die Schaltfläche Jetzt Herunterladen.
    Speichern Sie die Datei nissan_connect.zip auf Ihrer Festplatte.

    Hinweis: In den meisten Fällen wird die Datei direkt im Download-Ordner Ihres Computers gespeichert. Manchmal können Sie den Speicherort auch selbst wählen (das hängt von Ihren persönlichen Browser-Einstellungen ab). Wenn Sie den Chrome Browser verwenden, können Sie mit "In Ordner anzeigen" direkt zum Speicherort der Datei gelangen.

  5. Entpacken Sie die ZIP-Datei.

    Entpacken mit einem Windows Computer: ZIP-Datei mit rechter Maustaste anklicken > Alle extrahieren...
    Entpacken mit einem Mac Computer: ZIP Datei doppelt anklicken.

    Hilfe: Wie entpacke ich eine ZIP-Datei?

  6. Durch das Entpacken erhalten Sie die Datei nissan_connect.csv.

    Hinweis: Haben Sie Microsoft Excel in Ihrem Computer installiert, werden die *.csv Dateien u.U. mit einem Excel-Symbol angezeigt. Das ist kein Grund zur Sorge!
    Sie sollten die Datei dennoch nicht mit Excel öffnen, da das Dateiformat beschädigt werden könnte und die Datei unbrauchbar wird.

  7. Verwenden Sie einen USB-Stick mit maximal 4 GB Speicherkapazität.
    Sie sollten den USB-Stick vor jeder Benutzung neu formatieren in FAT (nicht: FAT32 oder exFAT).
    Benutzen Sie nicht die Schnellformatierung.

    Nissan Connect Geräte können nur USB-Sticks lesen, die in FAT (bzw. FAT16) formatiert sind. Sticks mit mehr als 4 GB können nicht in FAT formatiert werden.

    Insbesondere bei älteren Geräten (z.B. Nissan Connect 1.5) sollten Sie es im Zweifel auch mit älteren USB-Sticks probieren!
    512 MB, 1 GB oder 2 GB sind manchmal besser als 4 GB USB-Sticks.

    In manchen Fällen funktionierte es auch mit einem FAT32 formatierten USB-Stick. Bisher sind uns dazu jedoch nur wenige Einzelfälle bekannt.
    Wenn es bei Ihnen nicht mit FAT funktioniert, probieren Sie bitte auch mit FAT32.

    Hinweis: Machen Sie immer eine Neuformatierung; auch wenn Sie den USB-Stick neu gekauft haben.

  8. Erstellen Sie auf dem USB-Stick einen Ordner myPOIs.
    Öffnen Sie den Ordner myPOIs.
    Erstellen Sie in myPOIs und einen Unterordner namens myPOIWarnings.
    Öffnen Sie den Ordner myPOIWarnings.
    Kopieren Sie die Datei nissan_connect.csv in den Ordner myPOIWarnings.

    Achtung: Die korrekte Schreibweise der Ordnernamen "myPOIs" und "myPOIWarnings" ist sehr wichtig!
    Verwenden Sie keine Leerzeichen zwischen den Buchstaben!
    Achten Sie insbesondere auf die Groß- und Kleinschreibung.

    Auf Ihrem USB-Stick sollte es nun so aussehen:

  9. Schalten Sie die Zündung ein.
    Warten Sie, bis das Gerät vollständig gestartet ist.

  10. Verbinden Sie den USB-Stick mit Ihrem Nissan Connect Navigationssystem (USB-Anschluß ist meistens rechts neben dem Zündschloss).
    Bestätigen Sie die Abfrage für den Download der Daten in das Navigationsgerät.

    Erscheint diese Abfrage nicht automatisch, gehen Sie wie folgt vor:
    Setup > Navigation > Meine Sonderziele: Einstellungen > Meine-Sonderziele jetzt herunterladen.

    Wenn es mit der zuvor beschriebenen Methode nicht funktioniert, verbinden Sie zuerst den USB-Stick mit dem Gerät und schalten Sie erst dann die Zündung ein. Im Display sollte nach kurzer Zeit wieder automatisch eine Meldung erscheinen, dass neue POI´s gefunden wurden. Bei der Installation werden evtl. ältere POIs überschrieben (das bezieht sich nur auf selbst installierte POIs; nicht auf werksseitig installierte POIs).

    Das Importieren der Blitzer-POIs kann je nach Datenmenge einige Minuten dauern.

  11. Öffnen Sie das Menü Einstellungen > Navigation > Meine Sonderziele: Einstellungen.
    Wählen Sie unter dem Punkt Meine Sonderz.-Hinweise: AN & Ton.

    Hinweis: Nissan Connect Geräte bieten für die POI-Warnung nur einen akustischen Warnton an. Sprachwarnungen sind nicht möglich.

     

     

  12. In diesem Menü können Sie die Lautstärke ändern: Setup > Navigation > Zielführungs- und Karteneinstellungen > Lautstärke.

 

5 Blitzerdaten aktualisieren

    Wenn Sie die Blitzerdaten nach einiger Zeit aktualisieren möchten, führen Sie bitte alle Schritte dieser Anleitung erneut durch.
    Wir empfehlen, Ihr Navi einmal monatlich mit den Blitzerdaten zu aktualisieren.
    Achten Sie insbesondere auch darauf, den USB-Stick neu zu formatieren.
    In der Regel ist es nicht notwendig, die alten Blitzerdaten vorher im Gerät zu löschen.
    Wenn es Probleme bei der Installation gibt, sollten Sie alle älteren Blitzerdaten löschen.

 

6 Blitzerdaten löschen

    Löschen Sie die Blitzerdaten im Menü Einstellungen > Navigation > Meine-Sonderziele vom System entfernen.

 

7 Häufig gestellte Fragen

    Unser technische Support beantwortet täglich viele Kundenanfragen. Sollte die Anzeige der Blitzer nach der Installation nicht sofort funktionieren, lesen Sie bitte zuerst unsere Rubrik Häufig gestellte Fragen. In den meisten Fällen lässt sich hier bereits die Lösung zu einem Problem finden.