Installationsanleitung

ACHTUNG

Bislang sind alle Versionen der Garmin Map Pilot Software fehlerhaft. POIs werden aktuell noch nicht fehlerfrei angezeigt. Die Fehler können nur durch ein Update von Mercedes bzw. Garmin behoben werden. Wenn Sie mögen, können Sie unsere Blitzerdatenbank herunterladen und ausprobieren. Erwarten Sie jedoch bitte keine einwandfreie Lösung. Eine Reklamation ist ausgeschlossen, da die Fehler nicht auf unserer Datei beruhen. Die bekannten Softwareversionen und Fehler sehen Sie am Ende dieser Seite.

Wir freuen uns, wenn Sie uns als Beta-Tester helfen möchten und Ihre Erfahrungen mit uns teilen; insbesondere, wenn wir eine Softwareversion noch nicht kennen. Wir sammeln sie für alle Nutzer am Ende dieser Seite. Senden Sie bitte eine E-Mail an support@scdb.info mit einem kurzen Feedback und folgenden Informationen zu Ihrem Gerät (optimalerweise mit Fotos):
Gerätename
Softwareversion
SD-Karten Version

 

I. Hinweise
II. Software POI Loader installieren
III. Blitzerdaten herunterladen
IV. Blitzerdaten installieren
V. Anzeige im Navi aktivieren
VI. Versionshinweise / Bekannte Fehler

 

I. Hinweise

    Das Mercedes Garmin Map Pilot gibt es in zwei unterschiedlichen Hardwarevarianten: NTG5Star1 und NTG5E.
    Zu jeder Hardware gibt es verschiedene Softwareversionen.

    Wir haben die Installation unserer Blitzerdatenbank mit folgendem Gerät getestet:
    Name: NTG5Star1
    Softwareversion: 30.09
    SD-Karte: V5.0 Map 5.0

 

II. Software POI Loader installieren

  1. Installieren Sie bitte zuerst die Software POI Loader von Garmin. Sie können diese auf den Seiten des Garmin-Supports kostenlos herunterladen:

    POI Loader für Windows herunterladen

  2. POI Loader für Mac

 

III. Blitzerdaten herunterladen

  1. Wählen Sie auf unserer Download-Seite unter Schritt 1 die gewünschten Länder. Nutzen Sie dazu die Vorauswahl und/oder halten Sie die STRG-Taste gedrückt, um mehrere Länder auszuwählen.

    Laden Sie die Datei mercedes-garmin-map-pilot.zip herunter und speichern Sie die Datei in einem Ordner Ihrer Wahl auf Ihrer Festplatte. In den meisten Fällen wird die Datei direkt im Download-Ordner Ihres Computers gespeichert. Manchmal können Sie den Speicherort auch selbst wählen (das hängt von Ihren persönlichen Browser-Einstellungen ab).

  2. Bestimmen Sie unter Schritt 2, in wie vielen Dateien die Blitzerdatenbank ausgegeben werden soll (nicht: welche Symbole in Ihrem Navigationsgerät angezeigt werden sollen). Der Download enthält je nach gewählter Option mehr oder weniger Dateien. Die Anzahl der Blitzer ist jedoch bei jeder Option gleich.

    In unserem Beispiel wählen wir "Anzeige als Geschwindigkeits- oder Ampelblitzer", sodass die Blitzerdatenbank in 2 Datenbank-Dateien ausgegeben wird.

  3. Entpacken Sie die Datei mercedes-garmin-map-pilot.zip einen Zielordner Ihrer Wahl auf Ihrem Computer.
    Nutzer mit einem Windows PC können beispielsweise per Rechtsklick auf die ZIP-Datei die Funktion Alle extrahieren... wählen.
    Mac-Nutzer klicken zum Entpacken doppelt auf die ZIP-Datei.

    Hilfe: Wie entpacke ich eine ZIP-Datei?

  4. Der Ordner enthält nun alle Blitzerdateien im GPX-Dateiformat.

    Bsp. 1: Trennung nach einzelnen Kategorien

    Bsp. 2: Anzeige als Geschwindigkeits- oder Ampelblitzer

 

IV. Blitzerdaten installieren

  1. Starten Sie die zu Beginn installierte Software POI Loader und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

    Wählen Sie den Desktop als Speicherort für die Blitzerdatei aus.

  2. Im nächsten Fenster wählen Sie mit dem Durchsuchen-Button den Ort, an dem sich die entpackten Blitzerdateien befinden.
    Und geben Sie einen Dateinamen für die POI-Datei an (Bsp.: SCDB_Europa).

  3. Nach Klicken der Schaltfläche Weiter werden die Daten eingelesen und die POI-Datei erstellt.

    POI Loader zeigt Ihnen die genaue Anzahl der installierten POIs an. Die Anzahl variiert je nach Länderauswahl und Tag des Downloads.

    Sie finden die neue POI-Datei nun auf dem von Ihnen gewählten Speicherort (Bsp.: Desktop).

  4. Setzen Sie die SD-Karte des Garmin Map Pilot in das Kartenlesegerät Ihres Computers ein.

  5. Kopieren oder verschieben Sie die Datei SCDB_Europa.gpi in den Ordner POI der SD-Karte.

  6. Entnehmen Sie die SD-Karte.

 

V. Anzeige im Navi aktivieren

  1. Setzen Sie die SD-Karte in das Navigationsgerät ein, schalten Sie anschließend die Zündung ein und warten Sie, bis die Navigationssoftware gestartet ist.

  2. In den meisten Fällen dürfte die Anzeige bereits automastisch aktiviert sein.
    Schauen Sie zur Sicherheit dennoch hier im Menü nach: Einstellungen > Kartenanzeige > Sonderziele (EIN).

     

    Die Ansicht des Einstellungen Menüs kann in verschiedenen Softwareversionen variieren (Beispiel: Softwareversion 17/13.0 50.12):

  3. Ihr Mercedes Garmin Map Pilot Navigationssystem ist nun bereit für eine sichere Fahrt.

  4. Während der Fahrt erhalten Sie eine optische und akustische Warnung.

    Hinweis: In der Navigationssoftware gibt es offensichtlich immer noch einen Bug. Es wird berichtet, dass die Blitzerzeichen am linken Rand einfrieren. Der Schriftbalken oben und die Symbole in der Karte verschwinden nach der Warnung. Durch kurzes Entfernen der SD-Karte verschwinden auch die gefrorenen Zeichen.

 

VI. Versionshinweise / Bekannte Fehler

    Das Mercedes Garmin Map Pilot gibt es in zwei unterschiedlichen Hardwarevarianten: NTG5Star1 und NTG5E.
    Zu jeder Hardware gibt es verschiedene Softwareversionen.

    An dieser Stelle möchten wir Feedback und Berichte unserer Kunden sammeln. Teilen Sie uns gern Ihre Erfahrungen mit und senden Sie uns bitte auch Fotos, wenn Sie eine andere Kombination aus Gerätename, Softwareversion und/oder SD-Kartenversion haben. Bislang lässt sich nur schwer einschätzen, welche Garmin Softwareversionen fehlerhaft sind bzw. in welchen Kombinationen Fehler auftreten.

    Baureihe: NTG5Star1

    NTG5Star1
    Softwareversion: 30.09
    SD-Karte: V5.0 Map 5.0
    + akustische Warnung: Ja.
    + optische Warnung: Ja.
    + Warnsymbol in der Karte: OK.
    + Warnung mit Schriftbalken: OK.
    - Warnsymbol am linken Rand friert ein

    Lösung: Eingefrorene Symbole entfernen
    Schalten Sie kurz in den Startbildschirm um und dann wieder zurück zur Karte. Oder entfernen Sie kurz die SD-Karte.

     

    NTG5Star1
    Softwareversion: 17/13.0 50.12
    SD-Karte: V9.0 Map 9.0
    + akustische Warnung: Ja.
    + optische Warnung: Ja.
    + Warnsymbol in der Karte: OK.
    - Warnung mit asiatischen Schriftzeichen am oberen Rand
    - Warnsymbol am linken Rand friert ein

    Lösung: Asiatische Schriftzeichen entfernen
    Löschen Sie die folgenden Dateien im Ordner Garmin/Fonts/ (vor dem Löschen bitte eine Sicherungskopie des Ordners anlegen):
    006-D0952-01.bin
    006-D0952-02.bin
    006-D4436-01.bin
    006-D4436-02.bin
    006-D4436-03.bin
    006-D4436-06.bin

     

    Baureihe: NTG5E

    NTG5E
    Softwareversion: 25.18
    SD-Karte: V1.2 Map 5.0
    + akustische Warnung: Nein.
    + optische Warnung: Ja.
    - Warnsymbol in der Karte wird fehlerhaft dargestellt
    - Warnsymbol am linken Rand friert ein
    - Systemabstürze

     

    NTG5E
    Softwareversion: 17/2.0 37.15
    SD-Karte: ?
    + akustische Warnung: Nein.
    + optische Warnung: Ja.
    - Warnsymbol in der Karte wird fehlerhaft dargestellt